Neubau eines Verwaltungsgebäudes mit Fertigteil-Rautenfassade aus Stahlbeton

Im Auftrag der Fa. Franz Rinke Baustoffe-Tiefbau KG führten wir die baustatische Prüfung für den Neubau des Verwaltungsgebäudes in Traunreut durch. Als Besonderheit kam hier eine vorgehängte Fassade aus rautenförmigen Stahlbetonfertigteilen zur Ausführung. Die Herstellung der Fassade stellte sowohl aus statisch-konstruktiver Sicht als auch hinsichtlich der anspruchsvollen Ausführungsqualität eine große Herausforderung dar.

„Die Fassade eines Gebäudes ist die Schnittstelle zwischen innen und außen. Neben den bauphysikalischen Anforderungen als Gebäudehülle und den statischen Aufgaben als Tragwerk stellt sie die Visitenkarte des Gebäudes dar“.