Neue Anlage für Guanidinoessigsäure – größtes Einzelinvestitionsprojekt in der Firmengeschichte der AlzChem Group AG

02. Mai 2018

Trostberg - Mit dem traditionellen Spatenstich startete die AlzChem Group AG am 16. März offiziell den Bau der neuen Produktionsanlage für den Futtermittelzusatzstoff CreAMINO® im Chemiepark Trostberg. Damit wird die Produktionskapazität für CreAMINO® etwa verdreifacht und der Umsatzanteil des Produkts nachhaltig erhöht. Das Investitionsvolumen von 50 Mio Euro ist das größte Einzelobjekt in der Firmengeschichte der AlzChem.

Mit Fertigstellung der Anlagen sollen sich die Produktionskapazitäten am Standort Trostberg von aktuell 7000 auf über 21000 Tonnen pro Jahr verdreifachen.
Rund 40 neue, hochqualifizierte Arbeitsplätze sollen zudem mit Fertigstellung der neuen Anlage für Guanidinoessigsäure entstehen.CreAMINO® ist eine Guanidinoessigsäure (GAA) und wird nach erfolgter Aufnahme im Körper der Tiere zum körpereigenen Stoff Kreatin weiterverarbeitet. Im Zuge dieses Prozesses verbessert sich die Futtermittelverwertung, d.h. Nährstoffe im Futtermittel können besser aufgenommen werden. Die erhöhte Futtermittelverwertung regt zudem das natürliche Muskelwachstum an. Dies wiederum führt zu einer Reduktion der insgesamt benötigten Futtermittelmenge –auch ohne die Zufütterung tierischer Proteine. Das Wachstum des Marktes für Futtermittelzusatzstoffe wird durch das Wachstum der Weltbevölkerung getrieben.

Die aktuellen Investitionen der AlzChem im Alztal beschränken sich nicht alleine auf die neue Anlage. Auch die Produktion von Nitrilen wird ausgebaut – für ein Investitionsvolumen von zusätzlich rund 7,2 Millionen €.

Rund 90.000 Planungsstunden, 10.000 Tonnen Beton und 280 Apparate stecken im Projekt.

Quelle: www.chiemgau24.de und Heimatwirtschaft