Aktuelles

27. Juli 2017

Für den Ort ist es ein Jahrhundert-Projekt.  Am Nachmittag des 23.07.2017 war der offizielle Spatenstich zur Ortsumfahrung. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt persönlich war dazu vor Ort.

Dieser Spatenstich ist nach dem Baubeginn in Altenmarkt vor drei Monaten ein weiteres positives Signal für die Region und besonders auch für die Bürger von Obing, die in großer Mehrheit die geplante Ortsumgehung unterstützen, nachdem auch dort die Verkehrsverhältnisse in der Ortsdurchfahrt zunehmend unerträglich werden.

Der Bund investiert rund 13,5 Millionen Euro in die 4,7 Kilometer lange Ortsumgehung. "Wir setzen unser Upgrade für die Infrastruktur auch 2017 fort", erklärt der Bundesverkehrsminister dazu. Der gesamte Durchgangsverkehr vom Ortskern wird auf die Umgehungsstraße umgeleitet. Künftig fahren täglich mehr als 9.000 Fahrzeuge nicht mehr durch den Ort, sondern drum herum. Für die Anwohner bedeutet das… »weiterlesen«

07. Juli 2017

Von 40 Jahren erfolgreicher Objekt- und Tragwerksplanung im Hoch- und Ingenieurbau konnten sich vor kurzem Landrat Siegfried Walch, Abteilungsleiter Lothar Wagner und die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung Dr. Birgit Seeholzer während einer Betriebsbesichtigung der Haumann & Fuchs Ingenieure AG in Traunstein überzeugen.

Landrat Walch zeigte sich besonders beeindruckt von der hochwertigen Ausbildungsarbeit des Unternehmens. Junge und qualifizierte Arbeitskräfte seien wichtig für eine florierende Wirtschaft im Landkreis Traunstein. Gerade im Bereich des Bauzeichnens zählt das Unternehmen zu einem der führenden Ausbildungsbetriebe in der Region. Bei der von Dr. Walthari Fuchs und Ludwig Haumann (Firmengründer und Aufsichtsräte), Landrat Siegfried Walch, Michael Perla und Franz Feldner (Vorstände) begleiteten Führung durch den Betrieb konnten sich die Gäste von der modernen technischen Ausstattung der Büroräume für rund 75… »weiterlesen«

29. Mai 2017

Wir sind eine Unternehmensgruppe mit ca. 125 Mitarbeitern im südostbayerischen Raum und im angrenzenden Salzburger Land.

Neben Leistungen im Bereich der Gebäude- und Tragwerksplanung erbringen wir umfassende Planungsleistungen im Brücken-, Industrie- und Gewerbebau sowie spezielle Leistungen aus dem Bereich der  Baudynamik und des Erdbebeningenieurswesens.

Wir suchen Sie als

Bauingenieur(in)
Brückenbau, Massivbau, Stahlbau
für das Aufstellen und Prüfen von statischen Berechnungen

Qualifikation
- Erfolgreich abgeschlossenes Studium Bauingenieurwesen
- Idealerweise mehrjährige Berufserfahrung
- Sicherer Umgang mit moderner Berechnungs- bzw. CAD-Software
- Selbständige und eingenverantwortliche Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit

IT-Administrator(in)
Ihre Aufgaben
-… »weiterlesen«

16. Mai 2017

Das Unternehmen wurde 2003 gegründet. Es versorgt seitdem den Landkreis Traunstein und seine angrenzenden Landkreise mit Beton, seit 2015 auch mit Estrichen. Koordiniert wird dies seit Kurzem vom neuen Firmenstandort in der Sonntagshornstraße.

Zu den Gebäude-Highlights zählt der im Kellergeschoss eingerichtete einzigartige Showroom. Es ist TBT ein Anliegen ihre Baustoffe und Leistungen erlebbar zu machen und den Kunden umfangreich zu informieren. Vor allem die Einbindung von Sichtbeton wird am neuen Firmengebäude imponierend präsentiert. Zur Qualitätsprüfung wurde daher in der Sonntagshornstraße ein eigenes Baustofflabor eingerichtet.

Wir beglückwünschen den Bauherrn, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Neubau des Büro- und Laborgebäudes und wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen.

 

14. Februar 2017

Das Titelbild zeigt das neue Überführungsbauwerk BW 03 über die B20 bei Schützing. Der Neubau des Überführungsbauwerks erfolgte im Zuge des dreistreifigen Ausbaus der Bundesstraße im Abschnitt Burghausen – Marktl am Inn und stellte eine spannende Ingenieuraufgabe für alle Beteiligten dar. Der gestalterische Anspruch und die vielfältigen Anforderungen aus Nutzung und Trassierung der sich kreuzenden Verkehrswege erforderten eine unkonventionelle Entwurfslösung, die in einer aufgelösten integralen Spannbetonkonstruktion gefunden wurde. Die Herausforderungen und Aufgaben bei Entwurf, Konstruktion und Ausführung der von der Haumann & Fuchs Ingenieure AG aus Traunstein geplanten integralen Spannbetonbrücke werden im Bericht ab Seite 116 der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Beton- und Stahlbetonbau2 – erschienen im Verlag Ernst & Sohn –  umfassend dargestellt und erläutert.

 

10. Februar 2017

Am Wendelbergtunnel bei Melleck / Schneizelreuth wird ein Rettungsstollen gebaut. Der 291 m lange Rettungstunnel, der sogenannte „Evastollen“ am Nordportal des Wendelbergtunnels, hat das vorrangige Ziel, die eigene Rettung der Verkehrsteilnehmer bei Unfällen oder Bränden im Tunnel zu ermöglichen. Damit entspricht die 30 Jahre alte Verbindung zwischen dem Berchtesgadener Land und dem Salzburger Pinzgau dann auch den neuesten Sicherheitsrichtlinien.

Der Vortrieb erfolgt erfolgt parallel zum bestehenden Wendelbergtunnel und für die Anbindung ist bereits ein 15 m langer Querstollen vorhanden. Nach derzeitiger Kalkulation wird der Tunnel vier Millionen kosten. Fertigstellung soll im Herbst 2018 sein.

Quelle: Traunsteiner Tagblatt

Unsere Leistung:

Baustatische Prüfung  

02. Februar 2017

Wir sind eine Unternehmensgruppe mit ca. 125 Mitarbeitern im südostbayerischen Raum und im angrenzenden Salzburger Land.

Neben Leistungen im Bereich der Gebäude- und Tragwerksplanung erbringen wir umfassende Planungsleistungen im Brücken-, Industrie- und Gewerbebau sowie spezielle Leistungen aus dem Bereich der  Baudynamik und des Erdbebeningenieurswesens.

Wir suchen eine (n)

ARCHITEKT (IN)
BAUTECHNIKER (IN)
für unsere Geschäftsstelle Waldkraiburg

Qualifikation

  • Mehrjährige Berufserfahrung über alle Leistungsphasen der HOAI
  • Vorzugsweise Leistungsphasen 5-7
  • Vertiefte Kenntnisse mindestens in einem der CAD-Programme
    Allplan, Revit ode Speedikon
  • Sie sind teamfähig und verfügen über eine selbständige und
    eigenverantwortliche Arbeitsweise
Wir bieten Ihnen interessante Projekte mit… »weiterlesen«
09. Januar 2017

Insgesamt vier Mitarbeiter konnten im Jahr 2016 auf eine 10-jährige Dienstzeit zurückblicken und wurden dafür von unserem Vorstand auf der Weihnachtsfeier 2016 geehrt.

Wir gratulieren allen Beteiligten zu diesem besonderen Anlass und danken für die langjährige Treue und Zuverlässigkeit.

 

 

 

10 Jahre
Herrn Manfred Apfel
Projektingenieur

......................................................................................

10 Jahre
Roman Holyinski
Konstrukteur

......................................................................................

10 Jahre
Herrn Christian Oberleitner
Projektingenieur

......................................................................................

10 Jahre
Herrn Alexander Simet
Projektingenieur… »weiterlesen«

15. Dezember 2016

Die Firma Segmüller gehört zu den größten deutschen Möbelfilialisten und unterhält sieben Einrichtungshäuser im süddeutschen Raum, von denen drei (Friedberg, Parsdorf und Weiterstadt) über eine Verkaufsfläche von mehr als 40.000 m² verfügen. Gesamtvertriebsleiter Reinhold Gütebier hat jüngst erklärt, künftig bundesweit wachsen zu wollen, zum Teil auch durch die Übernahme bestehender Häuser. Das Unternehmen bilanzierte 2015 einen Umsatz von einer Milliarde Euro.

Die neue bauliche Anlage mit Außenabmessungen von rund 240 m Länge und 140 m Breite wurde in zwei Bereiche (Warenhaus und Lager) unterteilt. Das 5-geschossige Warenhaus sowie auch als das 4-geschossige Lager wurden in Fertigteilbauweise errichtet. An der Südwestfassade wurde an das Warenhaus ein stählernes Eingangsportal mit einer ca. 12 m auskragenden, abgespannten Vordachkonstruktion angebaut. Im Bereich des zentralen Lichthofes des Warenhauses erfolgte zusätzlich zu den über… »weiterlesen«

10. November 2016

Die Geh- und Radwegbrücke über den Innkanal in Mühldorf wurde durch einen Neubau ersetzt. Hierbei wurde der bestehende Überbau abgebrochen und die Widerlager inklusive Gründung des bestehenden Bauwerks weiter verwendet. Die lichte Weite dieses Tragwerks für die Brücke beträgt 31 Meter bei einer Stützweite von 32 Metern.

Jetzt wurde die Stahlkonstruktion nach einer einjährigen Vorbereitung und mit einem Gewicht von 21 Tonnen erfolgreich eingehoben und in Endlage gesetzt. Die Fertigstellung des gesamten Bauwerks ist bis Ende Dezember geplant und dann wird die neue Geh- und Radwegbrücke den Norden Mühldorfs mit dem Bahnhof und im Weiteren dem Zentrum der Stadt verbinden. Unsere Leistung bei diesem Bauvorhaben ist das Prüfen der Statik und Ausführungspläne.

Link zur Berichtserstattung von 25.10.2016

»weiterlesen«

13. Oktober 2016

Die Chiemgau Lebenshilfe-Werkstätten (CLW) im Gewerbegebiet Oderberg hat einen neuen Betrieb für die Bereiche Holz, Metall, Montage und Verpackung gebaut. Durch die Investition positioniert sich das Unternehmen als starker Partner der Industrie und verbessert das Arbeitsumfeld für Menschen mit und ohne Behinderung.

Das Grundstück umfasst knapp 5.500 m², der Neubau hat eine Nutzfläche von rund 3.500 m². Die Oderberger Werkstätten bestehen aus drei Hallenschiffen und einem zweistöckigen Sozial- und Verwaltungsgebäude mit zentraler Versorgerküche für die anderen Einrichtungen der CLW.

Der Neubau ist barrierefrei konzipiert und so großzügig angelegt, dass auch Rollstuhlfahrer in den Werkstätten beschäftigt werden können. Zudem stellt die CLW neben dem Verpackungsbereich ein komplettes Hallenschiff der neuen Metallwerkstatt zur Verfügung.

Um dem Rehabilitationsauftrag für Menschen mit… »weiterlesen«

02. September 2016

Herr Hans Stelzer und Herr Gregor Blank begrüßten unsere neuen Azubis und stellten ihnen die Unternehmensgruppe sowie ihre zukünftigen Aufgaben vor. Wir wünschen unseren Azubis Stefan Reitthaler und Felix Hofmann für Ihre Ausbildung zum Bauzeichner im Ingenieurbau einen guten Start! Der Grundstein für eine fundierte Ausbildung und die berufliche Zukunft ist gelegt - nun liegt es bei den Auszubildenden, mit Zielstrebigkeit und Engagement eine erfolgreiche Ausbildung zu durchlaufen. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg

30. August 2016

Wir sind eine Unternehmensgruppe mit ca. 125 Mitarbeitern im südostbayerischen Raum und im angrenzenden Salzburger Land.

Neben Leistungen im Bereich der Gebäude- und Tragwerksplanung erbringen wir umfassende Planungsleistungen im Brücken-, Industrie- und Gewerbebau sowie spezielle Leistungen aus dem Bereich der  Baudynamik und des Erdbebeningenieurswesens.

Wir suchen eine (n)

Bauingenieur (in)
im Hoch- und Ingenieurbau
für das Aufstellen und Prüfen von statischen Berechnungen

Qualifikation

  • Idealerweise mehrjährige Berufserfahrung
  • Sie sind sicher im Umgang mit moderner Berechnungssoftware, teamfähig und verfügen über eine selbstständige

  und eigenverantwortliche Arbeitsweise.

sowie eine (n)

Stahlbaukonstrukteur (in)
für die Erstellung von Stahlbauübersichts- und -werkstattzeichnungen
im Stahlhoch-… »weiterlesen«

17. August 2016

Traunsteiner Tagblatt vom 11.08.2016

Für diese Arbeit darf man keine Höhenangst haben Diplom-Ingenieur Manfred Apfel, der beim Traunsteiner Unternehmen Haumann und Fuchs beschäftigt und anerkannter Prüfingenieur für die Begutachtung von Brücken ist, untersucht derzeit mehrere Traunsteiner Brücken auf Schadstellen. Die Bilder entstanden, als er gerade die Südspangenbrücke über die Traun und die Bundesstraße 306 kontrollierte. Nur mit Hilfe eines Spezialkrans, einem sogenannten Brückenuntersichtgerät, gelangte der Diplom-Ingenieur unter das Bauwerk. Dort hielt der Experte vor allem nach Rissen und Roststellen Ausschau. Durch das Abklopfen mit einem Hammer versuchte er außerdem, mögliche Hohlstellen in der Brücke zu finden. Diese routinemäßige Hauptüberprüfung der Brücken findet laut Stadtpressesprecherin Carola Westermeier alle sechs Jahre statt. Neben der Südspangenbrücke werden bzw. wurden auch der Schwimmbadsteg, die Haferlbrücke, die… »weiterlesen«

08. August 2016

Noch vor der offiziellen Einweihung haben die Raiffeisen Waren GmbH und die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost im neuen Lagerhaus in Petting den Geschäftsbetrieb aufgenommen.

In Petting hatte die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost bereits in der Vergangenheit zahlreiche Kunden, aber keine eigene Filiale. Mit dem Neubau des Raiffeisen-Lagerhauses bot es sich daher geradezu an, in den neuen Räumen auch gleich eine neue VR-Bank-Filiale zu integrieren.

Bis zur offiziellen Einweihungsfeier mit geladenen Gästen werden auch die restlichen Arbeiten auf dem Gelände abgeschlossen sein.

Projektdaten:

»weiterlesen«
27. Juli 2016

Am 19.07.2016 wurde eine Bauwerksprüfung nach DIN 1076 an einer Überführung durchgeführt.

Bei der Prüfung des Brückenüberbaus wurden Risse an der unteren Kante entlang der Längsbewehrung festgestellt. Eine genaue Untersuchung zeigte, dass es sich hier um eine Hohlstelle mit den Abmessungen von ca. 1,30 bis 0,30 m handelte. Um eine Gefährdung der Verkehrsteilnehmer durch herabfallende Betonteile ausschließen zu können, wurden die hohl liegenden Bereiche abgeschlagen.

20. Juli 2016

Herr Max Anschober aus unserer Stahlbauabteilung hat fünf Jahre berufsbegleitend die Höhere Technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt in Salzburg durch Abendlehrgänge besucht.

Am 06.07.2016 hat Herr Anschober die Reife Diplom Prüfung zum Bautechniker HTL, Schwerpunkt Hochbau, mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden.

Herr Dipl.-Ing. Marcus Maier Prokurist und Bereichsleiter des Stahlbaus übernahm in unserer Cafeteria im beisein der Kollegen die Ehrung und übereichte Herrn Anschober einen großen gefüllten Geschenkkorb. Das Erreichen dieses Zieles als Jahrgangsbester mit einer Note von 1,0 neben dem „normalen“ Arbeitspensum im Büro verdient unser aller Respekt.

Wir gratulieren unserem Kollegen Max Anschober sehr herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung und Anerkennung seiner Arbeit!

14. Juli 2016

Auf dem Werksgelände der Brückner Group GmbH in Siegsdorf wird eine neue Lagerhalle erstellt. Im Juli 2016 erfolgte jetzt die Aufstellung der kompletten Stahlkonstruktion.

Die Lagerhalle besitzt Grundrissabmessungen von ca. 50,9 m x 19,5 m und eine Höhe von ca. 9,30 m. Die Ausführung des Flachdaches erfolgt mit einer Folienabdichtung, Wärmedämmung und als Tragschale Trapezprofile von Binder zu Binder gespannt. Als Fassadenverkleidung kommen Sandwichpaneele bzw. Aluminiumlochbleche zum Einsatz.

Die Aussteifung der Stahlkonstruktion erfolgt über Dach- und Wandverbände sowie die Anbindung an die Stahlbetonwandscheiben.

Technische Daten:

Aussteifende Bauteile: Stb.-Wände und Stahlverbände

Tragwerk des Daches: Stahlkonstruktion

Bruttorauminhalt: 9287,25 m³

30. Mai 2016

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um den Neubau eines Supermarktes mit darüber liegendem Parkhaus. Das Gebäudeteil für den Supermarkt befindet sich im Erdgeschoss und ist in Stahlbeton-Massivbauweise errichtet. Hierrüber befinden sich drei Parkebenen, die in Stahlbauweise bzw. Stahlverbundbauweise errichtet wurden.

Das vom Münchner Büro Kupferschmidt Architekten entworfene Bauwerk überzeugt durch seine futuristisch anmutende Formsprache. Eine filigrane Metallfassade und große Fensterflächen im Erdgeschoss prägen das Gebäude. Im Erdgeschoß des viergeschossigen Gebäudes finden die Besucher einen modernen Rewe-Markt, der auf 2.000 Quadratmetern rund 20.000 Artikel im Sortiment führt. Der Markt ist energetisch höchst effizient und verbraucht rund 50 Prozent weniger Energie als ein Standardmarkt. Die übersichtlich gestalteten Verkaufsflächen sind durch Aufzüge und Rollsteige mit dem City-Parkhaus verbunden, das von der städtischen… »weiterlesen«

13. Mai 2016

Die alte Eisenbahnüberführung war rund 100 Jahre alt. Um 1980 hat die Deutsche Bahn bereits festgestellt, dass die Eisenbahnüberführung „abgängig“ also verbraucht und dringend erneuerungsbedürftig sei. Dennoch habe sie noch 35 Jahre gehalten, obwohl sie täglich bis zu 240 Züge überquert hätten.

Das neue Brückenbauwerk wurde als offener Rahmen in Stahlbetonbauweise ohne Vorspannung ausgeführt. Die Baumaßnahme erfolgte im Schutze zweier Hilfsbrücken mit einer Stützweite von je 14,4 m auf einem ausgesteiften Trägerbohlverbau in Endlage.

 

Hauptabmessungen:

Lichte Rahmenweite                                 9,05 m
Lichte Rahmenhöhe                              ≥ 4,00  m
Kreuzungswinkel                                  100 gon
Breite zwischen den Geländern               11,46  m
Konstruktionshöhe Überbau                      0,70 m
Dicke Widerlagerwände                            1,00 m… »weiterlesen«

04. Mai 2016

Lechstahlwerke GmbH in Meitingen

Die Grundrissabmessungen des zweigeschossigen Neubaus mit einer Höhe von ca. 10,65 m betragen ca. L x B = 30,57 m x 21,19 m.

Die Dachbinder mit T-förmigen Querschnitt leiten ihre Auflagerkräfte über Stahlbetonrechteckstützen weiter in Stahlbetoneinzelfundamente. Die Decke über dem Erdgeschoss wurde als mehrfeldrige, auf Stahlbetonrechteckunterzügen liniengelagerte, Stahlbetonplatte konzipiert.

Als aussteifende Tragelemente dienen die auf Höhe der Gründungsbauteile und der Zwischendecke horizontal gehaltenen und über das Erdgeschoss auskragenden Stahlbetonstützen in Verbindung mit der Stahlbetondeckenscheibe über dem Erdgeschoss und den in Längs- und Querrichtung angeordneten Stahlbetonwandscheiben.

  • Gebäudetyp: Ausbildungsgebäude
  • Geschosse: zwei

Unsere Leistungen

14. April 2016

Bei dem Bauvorhaben handelte es sich um die Erweiterung der Melment-Anlage zur Aufstellung eines neuen Sprühtrockners.

Die zwischen den beiden Bestandsgebäuden eingefügte, teilunterkellerte Gebäudestruktur wurde in gemischter Bauweise, Stahlbeton- und Stahlbauweise hergestellt. Bei einer Grundrissfläche von etwa 15,00 m auf 17,00 m besitzt das neue Gebäude eine Gesamthöhe von 21,90 m.

Die Tragstruktur setzt sich zusammen, aus über die gesamte Höhe verlaufende, u-förmig angeordnete Stahlbetonwände mit zusätzlichem Aufzugsschacht, an welche die Stahlkonstruktion (kraftschlüssig) anschließt. Diese wurde aus zwei Rahmen (Giebel- und Mittelrahmen mit jeweils vier Stützen) gebildet. Innerhalb des Gebäudes befinden sich begehbare Bühnenebenen.

Die Aussteifung der Tragstruktur wurde über die Stahlbeton-Wandscheiben und über Verbände in der Giebelwand und den Zwischenebenen realisiert. Als… »weiterlesen«

07. April 2016

Bei der Baumaßnahme handelte es sich um den Umbau und die Sanierung des Baumarktes, die Erweiterung der Baustofflagerhalle, den Abbruch der Tankstelle und den Rückbau der Umschlaganlage auf dem Gelände der BayWa Bad Tölz.

Das bestehende Gebäude des Verwaltungsbereichs besteht aus einem KG, EG und einem OG. Das best. Obergeschoss wurde vollständig abgebrochen und die vorhandene Decke über dem Erdgeschoss übernimmt die Funktion der neuen Dachdecke.

Im Bereich der Werkstatt wurde der komplette Dachaufbau entfernt und durch eine Trapezblechkonstruktion mit Gefälledämmung und Abdichtung ersetzt. Im Ostteil der Werkstatt wurde für Montagezwecke ein neuer Unterflanschkranbahnträger eingebaut, der mittig zwischen zwei Dachbindern verläuft.

Im Bereich der Bauwarenhalle wurde das bestehende Obergeschoss vollständig abgebrochen, so dass die best. Decke über dem Erdgeschoß die Funktion der… »weiterlesen«

16. März 2016

Wir sind eine Unternehmensgruppe mit ca. 125 Mitarbeitern im südostbayerischen Raum und im angrenzenden Salzburger Land.

Neben Leistungen im Bereich der Gebäude- und Tragwerksplanung erbringen wir umfassende Planungsleistungen im Brücken-, Industrie- und Gewerbebau sowie spezielle Leistungen aus dem Bereich der  Baudynamik und des Erdbebeningenieurswesens.

Wir suchen eine (n)

Architekt (in)
Werkplaner (in)
für unsere Gebäudeplanung

Qualifikation
- Mehrjährige Berufserfahrung über alle Leistungsphasen der HOAI
- Vorzugsweise Leistungsphasen 5-7
- Vertiefte Kenntnisse mindestens in einem der CAD-Programme
  Allplan, Revit oder Speedikon

sowie eine (n)

Bauingenieur (in)
im Hoch- und Ingenieurbau
für das Aufstellen und Prüfen von statischen Berechnungen

Qualifikation
- Idealerweise mehrjährige Berufserfahrung

- Sie sind sicher im Umgang mit moderner… »weiterlesen«

16. März 2016

Für die Lagerung und Kommissionierung von Teilen zur Instandsetzung von Flugtriebwerken erweitert die MTU Aero Engines AG in München ihren Standort mit einem automatischen Hochregallager.

Technische Daten der Erweiterung:

  • Umbauter Raum 15.900 m³
  • Bruttogrundfläche Erweiterung 1.077 m²
  • Oberste Regalebene 12 m
  • Gesamthöhe des Gebäudes 16 m
  • Freie Spannweite 29 m

 

Unsere Leistungen:

  • Objektplanung
  • Tragwerksplanung
  • Wärmeschutz und Energiebilanzierung
  • Brandschutznachweis
16. Januar 2016

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um den Neubau eines Büro- und Fertigungsgebäudes und den Anbau einer Montagehalle mit Lagerüberdachung.

Die eingeschossige, zweischiffige Montagehalle wird mit einer Stahlrahmenkonstruktion, die auf Einzelfundamente gegründet ist, erstellt.

Das nicht unterkellerte, dreigeschossige Büro- und Fertigungsgebäude, bestehend aus einem Erdgeschoß, 1. und 2. Obergeschoss wird vollständig in Stahlbetonbauweise errichtet.

Unsere Leistungen:

  • Tragwerksplanung Massivbau und Stahlbau
  • Erstellung der Stahlbauübersichts- und Werkstattzeichnungen
  • Bewehrungspläne

 

09. Januar 2016

Insgesamt vier Mitarbeiter konnten im Jahr 2015 auf eine 10-, 20- und 30-jährige Dienstzeit zurückblicken und wurden dafür von unserem Vorstand an der Weihnachtsfeier 2015 geehrt.

Wir gratulieren allen Beteiligten zu diesem besonderen Anlass und danken für die langjährige Treue und Zuverlässigkeit.

 

30 Jahre
Herrn Hans Stelzer
Bautechniker

......................................................................................

25 Jahre
Frau Karin Fütterer
Buchhaltung / Personal

......................................................................................

20 Jahre
Herrn Thomas Baudenbacher  
Bereichsleiter Gebäudeplanung

......................................................................................

10 Jahre
Frau UlliThanner  … »weiterlesen«

21. Dezember 2015

In Petting wird ein neues Raiffeisen-Lagerhaus gebaut. Auf dem neuen Lagerhausgelände sollen bis Mitte nächsten Jahres eine große Baustoff-Lagerhalle, eine 1220 m² große Lagerhalle für Futtermittel und Dünger sowie eine Waschhalle und ein Tankstelle mit vier Zapfsäulen entstehen. Eine 680 m² große Markthalle steht bereits.

Insgesamt wird die VR-Bank in das Projekt 4,5 Millionen investieren.

Bürgermeister Karl Lanzinger sieht mit dem neuen Lagerhaus die wirtschaftliche Bedeutung der Gemeinde gestärkt. Besonders erfreut zeigte er sich darüber, dass auch neue Arbeitsplätze in Petting entstehen und Petting wieder eine Tankstelle bekommt.

Unsere Leistungen:

  • Tragwerksplanung
  • Gebäudeplanung
  • Brandschutz

Quelle: www.vrbank-obb-so.de

30. November 2015

Pünktlich vor Winterbeginn hat die neue Werkstatt in Oderberg ihr Dach erhalten. Als Dank für ihren Einsatz haben Geschäftsführer Dr. Jens Maceiczyk und Frank Heck, künftiger Betriebsleiter der Oderberger Werkstatt, die  ausführenden Handwerksbetriebe, Planer, Firstbaumdiebe, Ehrengäste und einige Mitarbeiter zum Richtfest eingeladen. Zimmerermeister Gerhard Mussner trug nach alter Tradition einen Zimmermannsspruch vor und wünschte der Werkstatt mit einem abschließenden Wurf des Weinglases alles Gute.

Unsere Leistung:

  • Gebäudeplanung
  • Brandschutz

Quelle: www.clw-traunreut.de

30. November 2015

Anerkennung zum Prüfer für bautechnische Nachweise im Eisenbahnbau

Wir gratulieren Herrn Dr.-Ing. Maximilian Fuchs zur Anerkennung als Prüfer für bautechnische Nachweise im Eisenbahnbau mit Sachgebiet Eisenbahnbrückenbau und konstruktiver Ingenieurbau (Tätigkeitsbereich Massivbau) durch das Eisenbahnbundesamt (EBA) am 27.11.2015.

22. Oktober 2015

Im Hofbräuhaus Traunstein wurde nach zweijähriger Bauzeit der neue Gär- und Lagerkeller feierlich eingeweiht.

Mitten in der Traunsteiner Altstadt an der Mittleren Hofgasse hatte die familiengeführte Brauerei seit Herbst 2013 mit einer Investition von fünf Millionen Euro wesentliche Teile der Bierherstellung neu erbaut. Ausgestattet mit modernster Technik kann das Bier trotzdem handwerklich wie vor 100 Jahren gebraut werden. Das Besondere ist hierbei das Verfahren der Kaltsedimentation, die offene Gärung und die liegende Lagerung. Durch große Öffnungen in den Bottichen können die Brauer den Reifegrad der verschiedenen Biersorten optimal verfolgen und beim Spindeln und Abheben der Gärdecke.

Der Neubau bedient rund 80 Prozent der gesamten Produktion. Die 70 neuen Gärbottiche, Lager- und Hefetanks fassen insgesamt über 16.000 Hektoliter. 2,5 Kilometer Rohrleitungen und 7,5 Kilometer Stromkabel wurden verbaut. Der Energieverbrauch… »weiterlesen«

13. August 2015

Möglichst vielen Kindern zu helfen, das ist oberstes Ziel!

Zweck des Vereins ist die Förderung des Radsports und die Unterstützung von benachteiligten, gehandicapten und anderweitig hilfsbedürftigen Kindern.

Mit dem gesammelten Geld werden verschiedene vom Verein ausgewählte Hilfsorganisationen, Selbsthilfegruppen und auch Einzelpersonen finanziell unterstützt. Der Verein beschafft das Geld durch Gewinnung von Sponsoren, durchführen von Radsportveranstaltungen und Spendenaktionen. Neben dem Höhepunkt Cyclemania wollen sie viele Mitglieder gewinnen und viele Ideen umsetzen, um noch mehr gleich gesinnte Radler und potenzielle Spender zu erreichen und zum Mitmachen gewinnen.

Das Team von Haumann und Fuchs beteiligte sich am 18.07. – 19.07.2015 mit fünf radbegeisterten Teilnehmern und sie erreichten einen starken 4. Platz.

Wir danken und gratulieren unseren Kollegen: 

Herrn Christian Oberleitner… »weiterlesen«

03. August 2015

Die alte Autobahnbrücke über die Bundesstraße 306 auf der Höhe von Wernleiten in Siegsdorf weicht einem Neubau.

Um die Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn möglichst gering zur halten, wurde eine Ausführung mit Betonfertigteilen bevorzugt.

Anschlussstelle Siegsdorf wurde die Bundesstraße am 01. August 2015 im Bereich der Autobahnbrücke gesperrt. Sechs Betonfertigteile mit einem Gewicht von jeweils rund 40 Tonnen und einer Länge von ca. 30 Meter wurden von einem Schwerlastkarn eingehoben.

Die Maßnahme umfasst den Abbruch und den Neubau der bestehenden Überbauplatte und Teile der Widerlager und Pfeiler.

Das Bauwerk weist folgende Hauptabmessungen auf:

  • Stützweite:                                                                                                                             29,60 m
  • Lichte Höhe… »weiterlesen«
02. Juli 2015

Die Chiemgau Lebenshilfe Werkstätten GmbH (CLW) beabsichtigt im Gewerbegebiet Oderberg ein neues Werkstattgebäude zu bauen. Der Neubau ersetzt eine bisher gemietete Holzwerkstatt in Palling. Außerdem wird eine Küche eingebaut, von der aus auch alle anderen CLW-Einrichtungen versorgt werden. Innerhalb eines Jahres soll ein Neubau entstehen in dem 120 Menschen mit Behinderung arbeiten können. Rund 50 Prozent der Kosten werden von Freistaat, Bezirk und Agentur für Arbeit gefördert.

Der Gebäudekomplex mit einer Nutzfläche von rund 3500 Quadratmeter wird größtenteils ebenerdig ausgerichtet. Bis zur Rohbaufertigstellung Mitte November werden zirka 6600 Kubikmeter Erdreich bewegt worden sein, über 300 laufende Meter Grundleitungen verlegt sowie 2350 Kubikmeter Ortbeton, 160 Kubikmeter Mauerwerk, rund 170 Fertigteile und 230 Tonnen Betonstahl verbaut worden sein. Der Neubau wird eine bebaute Fläche von 2950 Quadratmeter und einen umbauten Raum… »weiterlesen«

24. März 2015

Wir gratulieren Herrn Dr.-Ing. Maximilian Fuchs zur Anerkennung zum Prüfingenieur als auch zum Prüfsachverständiger für Standsicherheit der Fachrichtung Massivbau durch die Oberste Baubehörde im bayerischen Innenministerium am 23.03.2015.

 

Die Mitarbeiter der Haumann und Fuchs AG wünschen ihm bei seiner neuen Herausforderung und Aufgabe alles Gute.

21. Januar 2015

Im November 2014 hat MTU Aero Engines in München-Allach ein neues Logistikzentrum eröffnet, um sich auf den Produktionshochlauf verschiedener Triebwerksprogramme vorzubereiten.

Die MTU Aero Engines ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller und seit 80 Jahren weltweit eine feste Größe. Sie entwickelt, fertigt, vertreibt und betreut Komponenten ziviler und militärischer Luftfahrtantriebe sowie Industriegasturbinen. Technologisch führend ist sie bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Herstell- und Reparaturverfahren. Eine Kernkompetenz der MTU ist die Instandhaltung ziviler Triebwerke und von Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst, die weltweit einer der größten Anbieter dieser Dienstleistungen für zivile Triebwerke ist.

Die neue Halle besitzt eine Fläche von 5.600 m² auf drei Stockwerke und soll die Bereiche Wareneingang, Zoll und… »weiterlesen«

08. Januar 2015

 

Insgesamt drei Mitarbeiter konnten im Jahr 2014 auf eine 10- und 20-jährige Dienstzeit zurückblicken und wurden dafür von unserem Vorstand an der Weihnachtsfeier 2014 geehrt.

Wir gratulieren allen Beteiligten zu diesem besonderen Anlass und danken für die langjährige Treue und Zuverlässigkeit.

 

 

20 Jahre
Frau Katharina Niederberger
Konstrukteurin

......................................................................................

20 Jahre
Herrn Mile Ramljak
Bautechniker

......................................................................................

10 Jahre
Herrn Albert Obermaier
Bautechniker

 

12. Dezember 2014

Die Talbrücke Bergen, die sich im Abschnitt Grabenstätt – Reichhausen der Bundesautobahn A8 Ost München – Salzburg befindet, wurde mit einer Gesamtbauzeit von ungefähr viereinhalb Jahren unter voller Aufrechterhaltung des Verkehrs erneuert. Dazu wurden unter Abbruch des Bestandes zwei getrennte Überbauten jeweils im Taktschiebeverfahren hergestellt.

Als Gesamtstützweite eines jeden Überbaus lassen sich 364 m anführen, die Brückenfläche liegt mit einer Gesamtbreite von 38,5 m insgesamt bei 14014 m².

Die Kosten der Gesamtmaßnahme liegen bei rund 37,6 Millionen €, davon entfallen in Summe etwa 25,5 Millionen € auf die Neubaukosten inklusive Abbruch des alten Brückenbauwerkes. Für den Streckenbau mit kostenintensiven bauzeitlichen Verkehrsführungen zur permanenten Aufrechterhaltung des Verkehrs wurden 8,3 Millionen € investiert, weitere 3,8 Millionen € wurden für die Ausstattung auf Bauwerk und Strecke mit… »weiterlesen«

26. November 2014

Talbrücke Bergen  - endgültige Verkehrsfreigabe am 26.11.2014

Nach insgesamt fünfjähriger Bauzeit wird der Neubau der Talbrücke Bergen einschließlich der erforderlichen Streckenanpassungen und Lärmschutzmaßnahmen am heutigen Mittwoch im Laufe des Nachmittags endgültig für den Verkehr freigegeben. Das teilte die Autobahndirektion Südbayern am Dienstag mit.

Die neue Talbrücke Bergen ersetzt die in den 1930er Jahren gebaute, baufällige, alte Talbrücke. Die neue Brücke wurde in der Breite auf den späteren sechsstreifigen Ausbau der Autobahn München – Salzburg ausgelegt, wobei aber zunächst nur vier Fahrstreifen markiert wurden. Auch bei den Lärmschutzmaßnahmen wurde der spätere sechstreifige Ausbau bereits berücksichtigt.

Im Herbst 2009 war mit den ersten Vorarbeiten, dem Schlagen von Spundwänden im Mittelstreifen sowie der Umlegung von zwei Gemeindestraßen begonnen worden. Die Arbeiten… »weiterlesen«

03. August 2014

Hofbräuhaus Traunstein: Bauarbeiten schreiten voran

Im Zentrum der Bierstadt Traunstein baut das Hofbräuhaus einen neuen Gär- und Lagerkeller. Die Bauarbeiten sollen Mitte 2015 abgeschlossen sein.

Unter dem Motto „Tradition und Moderne“ baut das Hofbräuhaus Traunstein einen neuen Gär- und Lagerkeller im Zentrum der Bierstadt Traunstein. Mit dem ersten Spatenstich erfolgte der Startschuss für das Bauprojekt mit einem Investitionsvolumen von vier Millionen Euro.

Im Herbst vergangenen Jahres wurde die leer stehende ehemalige Mälzerei abgerissen, um Platz zu schaffen für das neue „Schmuckstück“ der seit 1612 in Traunstein ansässigen Brauerei. Der neue Gär- und Lagerkeller soll bis Mitte nächsten Jahres fertiggestellt sein.

Mit dem Neubau schafft das Hofbräuhaus Traunstein die Voraussetzungen, um weitere Jahrzehnte Biere an Liebhaber aus nah und fern zu liefern.… »weiterlesen«

16. April 2014

Unter dem Motto „Tradition und Moderne“ baut das Hofbräuhaus Traunstein einen neuen Gär- und Lagerkeller im Zentrum der Bierstadt Traunstein. Mit dem ersten Spatenstich erfolgte am Dienstag der Startschuss für das Bauprojekt mit einem Investitionsvolumen von vier Millionen Euro.

Im Herbst vergangenen Jahres wurde die leerstehende ehemalige Mälzerei abgerissen, um Platz zu schaffen für das neue „Schmuckstück“ der seit 1612 in Traunstein ansässigen Brauerei. „Die Philosophie unserer Brauerei ist die Verbindung von Handwerkskunst und innovativer Technik und genau das geschieht auch hier auf unserer Baustelle bei jedem Schritt. Und dabei arbeiten wir ausschließlich mit Handwerkern aus der Region zusammen.“ erklärt Maximilian Sailer, der Bräu zu Traunstein.

Der neue Gär- und Lagerkeller soll bis Mitte nächsten Jahres fertiggestellt sein, es können also noch viele spannende Schritte von den Traunsteinern hautnah… »weiterlesen«

20. März 2014

Glückwunsch zum Spatenstich im Gewerbegebiet Sonntagshornstraße

Als privater Erschließungsträger erschließt und vermarktet die Sonntagshornstraße Projekt GbR mit den Gesellschaftern Ludwig Haumann, Dr. Walthari Fuchs, Dr. Maximilian Fuchs und Franz Feldner das neue Gewerbegebiet Sonntagshornstraße in Traunstein-Haslach. Der Straßen- und Kanalbau hat nun begonnen, Baubeginn der ersten ansiedelnden Firmen soll im Juli 2014 sein. Unser Bild zeigt die Gesellschafter zusammen mit Herrn Bürgermeister Kösterke (Bildmitte) und Herrn Helwig Falch von der bauausführenden Firma Swietelsky (links) beim Spatenstich 11.03.2014.

05. Februar 2014

Feierliche Einweihung der Kinderkrippe an der Vonfichtstraße
Der Verein Mütterzentrum Traunstein e. V. als freigemeinnütziger Partner der Stadt Traunstein hat kürzlich den Betrieb in der Einrichtung, die Platz für die Betreuung von bis zu 52 Kleinkindern bietet, aufgenommen.

Die Stadt Traunstein ist Bauherr der Kinderkrippe an der Vonfichtstraße. Hierfür hatte ihr die Erzdiözese München-Freising einen 2.600 Quadratmeter großen Teilbereich auf dem Anwesen des Studienseminars St. Michael gegen Erbbaurecht zur Verfügung gestellt. Nach nur achtmonatiger Bauzeit war das Gebäude schließlich im Dezember 2013 bezugsfertig.

Der knapp 40 Meter lange, zweigeschossige Neubau wurde in ökologischer Holzbauweise errichtet. Das barrierefreie Gebäude umfasst unter anderen vier Gruppenräumen, denen jeweils eine separate Ruhezone sowie ein Bad angegliedert sind. Im Außenbereich entsteht zudem bis zum Frühjahr eine ruhige, geschützte Gartenanlage mit zahlreichen… »weiterlesen«

29. Januar 2014

Insgesamt vier Mitarbeiter konnten im Jahr 2013 auf eine 10- und 20-jährige Dienstzeit zurückblicken und wurden dafür von unserem Vorstand an der Weihnachtsfeier 2013 geehrt.

Wir gratulieren allen Beteiligten zu diesem besonderen Anlass und danken für die langjährige Treue und Zuverlässigkeit.

20 Jahre
Herrn Thomas Schiffel-Haupt
Bereichsleiter Baustatische Prüfung

......................................................................................

20 Jahre
Herrn Gregor Blank

Konstrukteur

......................................................................................

10 Jahre
Frau Burgi Kraja
Sekretärin

.......................................................................................

10 Jahre
Herrn Thomas Dannhorn
Projektingenieur

21. Januar 2014

Das Rathaus in Bergen wurde am alten Standort nach einer Standortanalyse neu errichtet und am 23.11.2013 nach einer Bauzeit von 16 Monaten feierlich eingeweiht. 

Mehr Platz, Licht und Übersicht zeichnen das neue Gebäude aus und zeigen Offenheit, Transparenz und Bürgernähe.

Die Notwendigkeit des Neubaus ergab sich vor allem durch die Bevölkerungsentwicklung der Gemeinde. In der Zeit vor Planung und Bau des alten Rathauses, hatte Bergen ca. 2.200 Einwohner. Nach Bildung der Verwaltungsgemeinschaft Bergen/Vachendorf im Jahr 1978 werden mittlerweile ca. 6.700 Bürgerinnen und Bürger im neuen Rathaus verwaltet. Auch der energetische Zustand des Gebäudes entsprach in keinster Weise mehr den heutigen Anforderungen.

Das Ingenieurbüro Haumman & Fuchs hat im Plangutachtenwettbewerb einen im Gesamtkonzept schlüssigen Entwurf vorgelegt, der einen beachtenswerten architektonischen Akzent aus Tradition und Moderne setzt. Neben dem Auftrag der Gebäudeplanung erhielt das… »weiterlesen«

20. Dezember 2013

Prüfung der Haftzugfestigkeit 

Seit Kurzem verfügen wir über ein neues Haftzugprüfgerät und führen gerne für Sie die Prüfung vor Ort durch.

Die Prüfung der Oberflächenzugfestigkeit und der Haftzugfestigkeit von Betonflächen wird häufig begleitend bei der Ausführung von Bauarbeiten oder vorbereitend vor Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt. Die Prüfung hat zum Ziel die Eignung der Oberflächen im Hinblick auf eine ausreichende Oberflächenfestigkeit, die für die Haftung von Beschichtungen, Putzen, Estrichen, Anstrichen usw. notwendig ist, zu ermitteln.

Bei dieser Baustoffprüfung handelt es sich um eine zerstörungsarme Baustoffuntersuchung.

Das Gerät verfügt über einen integrierten, rückgekoppelten Motor, die Prüfung wird mit einer konstanten, verifizierbaren Belastungsgeschwindigkeit vollkommen automatisch durchgeführt.

Das Gerät ist in der Lage, sämtliche gemäß Spezifikation erforderlichen Parameter zu speichern:… »weiterlesen«

13. November 2013

Netzsch Pumpen & Systeme GmbH
Einweihung der neuen Hallen

Die neuen Hallen der Firma Netzsch Pumpen & Systeme GmbH wurden im Beisein der Gesellschafter der Familien Netzsch und Schaefer feierlich eingeweiht.

Für die neuen Gebäude wurden inklusive der neuen Maschinen 11 Millionen Euro investiert. Die Halle der Elastomertechnik umfasst 4800 m², das TecLab 1000 m². Beide Hallen wurden in einer Zeit von nur 12 Monaten gebaut, bezogen und ohne die Produktion unterbrechen zu müssen, in Betrieb genommen.

Auf knapp 600 Mitarbeiter ist die GmbH am Standort Waldkraiburg im vergangenen Jahr gewachsen.

(Quelle OVB-Online)

Hier ein weiterführender Link zum TV-Bericht über die Einweihung der neuen Hallen: TV - Bericht

07. Oktober 2013

Erfolgreiche Zertifizierung für das Bemessen und Konstruieren nach EN 1090 – 22.08.2013

Der Haumann & Fuchs Ingenieure AG wurde von der Zertifizierungsstelle der SLV Halle die Voraussetzungen für auf das Bemessen und Konstruieren bezogene Tätigkeiten und die dazugehörende Organisation der werkseigenen Produktionskontrolle, auf Grundlage der technischen Spezifikation EN 1090-1: 2009/AC:2010, Tab. B.1, bescheinigt. 

Somit gehört unser Unternehmen zu eines der wenigen, das die Bestimmungen der EN 1090-1: 2009/AC: 2010, Tab. B 1 erfüllt. D. h. für die ausführenden Betriebe kann die zusätzliche Bescheinigung nach Tab. B 1 der EN 1090-1 entfallen, sofern die statische Berechnung oder Konstruktionsleistungen von der Haumann und Fuchs Ingenieure AG übernommen werden. 

Die Re-Zertifizierung ist bei eingeführten Systemen alle 3 Jahre erforderlich. Unser neues Zertifikat, das bis 20.08.2016 Gültigkeit besitzt, kann nachfolgend… »weiterlesen«

14. August 2013

Die Talbrücke Bergen, die sich im Abschnitt Grabenstätt – Reichhausen der Bundesautobahn A8 Ost München – Salzburg befindet, wird mit einer Gesamtbauzeit von ca. 4 Jahren unter voller Aufrechterhaltung des Verkehrs erneuert. Dazu werden unter Abbruch des Bestandes zwei getrennte Überbauten erstellt; die Gesamtstützweite eines jeden Überbaus beträgt 364 m, die Brückenfläche liegt insgesamt bei 14014 m². Die Kosten für das neue Bauwerk liegen bei ca. 20 Millionen €, für den Abbruch bei ca. 3 Millionen €.

Im Rahmen dieser Baumaßnahme wurde mit Baubeginn ab Mai 2010 der erste der beiden Überbauten nördlich des Bestandsbauwerkes errichtet und nach Abschluss der Streckenbaumaßnahmen Mitte 2012 dem Verkehr für beide Fahrtrichtungen übergeben. Anschließend erfolgte der Abbruch des Bestandsbauwerkes.

Der südliche Überbau des neuen Bauwerkes, der in etwa an der Stelle der alten Brücke zu liegen kommt, wird im Moment hergestellt. Nach Verkehrsübergabe des südlichen… »weiterlesen«

29. Mai 2013

Die Stadt Traunstein baut an der Vonfichtstraße eine neue Kinderkrippe.

Mit dem Bau der Kinderkrippe an der Vonfichtstraße schafft die Stadt Traunstein 52 weitere Plätze für die Betreuung von Ein- bis Dreijährigen. In Zusammenarbeit mit den Trägern bereits vorhandener Kinderkrippen versucht die Stadt Traunstein so, den Betreuungsbedarf in der Großen Kreisstadt  zu decken. 

Das Konzept wurde von den Leonhard Architekten aus München geplant und dabei wurden folgende gestalterische und planerische Gesichtspunkte berücksichtigt: 

- Orientierung der geschützten Holz- Glas- fassade der 
  Gruppenräume zur Sonne dadurch wird solarer Gewinn erzielt.

- Sonnenschutz und Regenschutz sowie differenzierte 
  Außenräume durch die vorgelegte Balkonanlage und Bäume.

- Orientierung der Gruppenräume zur Sonne und zum Grün.


 Die Bilder sind Visualisierungen von den Leonhard Architekten aus München.

14. Dezember 2012

Die Nordumfahrung von Traunstein ist nach fünfeinhalbjähriger Bauzeit fertig. Am Freitag, den 07.12.2012 fand im feierlichen Rahmen die offizielle Verkehrsfreigabe mit anschließendem Bürgerfest und ca. 1000 Besuchern und Interessierten statt.

Die Umfahrungsstrecke von Traunstein ist insgesamt 4,5 Kilometer lang, beinhaltet den 725 Meter langen Ettendorfer Tunnel sowie der insgesamt acht Brücken. Die Fahrbahnbreite beträgt 7,50 Meter. Die Umfahrung ist mit den Anschlussstellen an das übrige Straßennetz angebunden. Die B 304 bildet zusammen mit der B 299 und der B 306 
für Südostbayern die Nord-Süd-Verbindung zwischen den Autobahnen 94 und 8. Mit der Traunsteiner Umfahrung 
wird nun der fünfte verbesserte Abschnitt unter Verkehr genommen.

Daten und Fakten zur Traunsteiner Nordumfahrung

Längen
Neubau B 304                                           4,5 km
Neubau St 2105                                        1… »weiterlesen«

21. November 2012

Die Bauarbeiten zum Neubau des Technikums und der Produktionshalle der Fa. NETZSCH in Waldkraiburg haben begonnen. Das Technikum mit den Grundrissabmessungen von ca. 24m x 40m wird als eingeschossige Stahlrahmenkonstruktion mit angrenzendem zweigeschossigen Labortrakt in Massivbauweise ausgeführt. Für das als NET-Halle bezeichnete, zweigschossige Produktionsgebäude mit den Grundrissabmessungen von ca. 60m x 80m ist eine Stahlbetonfertigteilkonstruktion geplant.

Die NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH bietet seit mehr als fünf Jahrzehnten auf globaler Ebene mit ihren NEMO® Exzenterschneckenpumpen, TORNADO® Drehkolbenpumpen, Schraubenspindelpumpen, Zerkleinerungsmaschinen, Dosiersystemen und Zubehör maßgeschneiderte und anspruchsvolle Lösungen für vielfältige Anwendungen. Mit einer Produktion von über 40.000 Pumpen pro Jahr unterstreicht die Fa. NETZSCH ihre Technologie- und Marktführerschaft. Nähere Infos finden Sie auf den Internetseiten der NETZSCH Pumpen & Systeme… »weiterlesen«

07. November 2012

Die Bauarbeiten zum Neubau der Fußgängerbrücke am Stefan-Günther-Weg in Trostberg wurden am 07.11.2012 offiziell begonnen. Hierzu versammelten sich der erste Bürgermeister der Stadt Trostberg, Karl Schleid, Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Vertreter der Versorgungsträger (Stadtwerke Trostberg, Fa. AlzChem, u.a.) sowie Mitarbeiter der beteiligten Baufirma und unseres Büros zum ersten Spatenstich.

Das Bauwerk wird als Ersatzneubau neben dem Bestandsbauwerk errichtet und überführt neben einer Vielzahl von Sparten den Fußgänger- und Fahrradverkehr ca. 60 m über die Alz. Den primären Verkehrsstrom bilden die ca. 2600 Schüler der angrenzenden Schulen, die das Bauwerk während der Schulzeit täglich mehrfach nutzen. Zudem dient dir Brücke als zweiter Rettungsweg für die Bebauung auf der sogenannten "Alzinsel".

Unsere Leistung umfasst die gesamte Objekt- und Tragwerksplanung.

Ein Artikel zum Spatenstich finden Sie… »weiterlesen«

29. August 2012

Nach intensiven Monaten der Planung, nach Abbruch des Bestandes und nach Ausführung der ersten Erdbau- und Rohbauarbeiten konnte am 22.08.2012 der Grundstein für den Neubau des Rathauses der Gemeinde Bergen gelegt werden. Bürgermeister Bernd Gietl, Mitglieder des Gemeinderates und Dipl.-Ing. Michael Perla (Haumann & Fuchs Ingenieure AG) legten die Rolle, die traditionell Planunterlagen des Neubaus, die aktuelle Währung, ein Exemplar der lokalen Tageszeitung und eine Auflistung der aktuell Regierenden beinhaltet, in den Grundstein ein.

Nach erfolgreicher Teilnahme am vorangeschalteten Architektenwettbewerb beinhaltet unsere Leistung die Gebäude- und Tragwerksplanung, Brandschutzschutzplanung, SiGeKo-Leistungen sowie die Erstellung der EnEV-Nachweise für den Neubau des Rathauses in Bergen.

Nachfolgend finden Sie den zugehörigen Artikel aus dem Traunstein Tagblatt vom 23.08.2012 zum Download.

25. April 2012

Die Haumann & Fuchs Ingenieure AG wurde als eines von vier Architektur- und Ingenieurbüros von der Kliniken Südostbayern AG aufgefordert, am Architektenwettbewerb für die Entwurf einer Fußgängerbrücke am Klinikum Traunstein teilzunehmen.

Basierend auf dem Grundgedanken einer stilisierten „Lebensader“ und dem Logo der Kliniken Südostbayern – als Herzschlag und zugleich als Berggipfel interpretiert – wurde eine abgespannte Konstruktion mit zwei versetzten Pylonen als „Spitzen“ und „rundem“ Brückenquerschnitt entlang der Bauwerksachse entworfen.

Der erarbeitete Entwurf sieht für das Haupttragsystem eine Schrägseilkonstruktion vor, die als Brückenüberbau einen abgespannten, geschweißten Stahlhohlkasten verwendet, der als Gehwegplatte und zudem statisch als Versteifungsträger dient. Die beiden Stahlpylone aus gewalzten Kreishohlprofilen sind entlang der im Grundriss gekrümmten Bauwerksachse versetzt angeordnet und bieten so aus nahezu jeder Perspektive das Bild… »weiterlesen«

13. Dezember 2011

Wie schon in den vorangegangenen Jahren unterstützen wir auch in diesem Jahr den regionalen Jugendsport. Sowohl die Ringer der Schülermannschaft des TV Traunstein als auch die F2-Jugend des Fußballnachwuchses des TSV Chieming erhielten für ihre neuen Trikots die Unterstützung unseres Hauses. Wir wünschen den vielversprechenden Nachwuchssportlern viel Erfolg!

29. November 2011

Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement wurde Dipl.-Ing. (FH) Ludwig Haumann (rechts) mit der Ehrenmedaille der Industrie- und Handelskammer (IHK) ausgezeichnet. Ludwig Haumann war von 1996 bis Juni 2011 Mitglied des IHK-Gremiums Traunstein und im gleichen Zeitraum Mitglied des IHK-Dienstleistungsausschusses gewesen. Die Auszeichnung wurde durch Erich Greipl, Präsident der IHK für München und Oberbayern (links) verliehen.

Weitere Informationen finden Sie nachfolgend im Artikel des "Trausnteiner Tagblattes" vom 29.11.11.

03. Juli 2011

Die stetige Weiterentwicklung der Haumann & Fuchs Ingenieurunternehmen machte eine grundlegende Überarbeitung und Neugestaltung unserer Imagebroschüre notwendig. Wir freuen uns, Ihnen das Ergebnis nun präsentieren zu können. Die 37 Seiten dicke Imagebroschüre stellt das gesamte Leistungsspektrum der Haumann & Fuchs Ingenieurunternehmen kompakt und anschaulich dar. Darüberhinaus ist sie - wie wir meinen - gestalterisch anspruchsvoll und birgt auch die ein oder andere wissenswerte Neuigkeit rund um's Thema Bauen.

Nachfolgend können Sie die Broschüre als pdf-Datei downloaden. Gerne senden wir Ihnen auch ein gedrucktes Exemplar zu. Verwenden Sie für eine Bestellung einfach das Kontaktformular.

09. Juni 2011

Wir beglückwünschen unseren Prüfingenieur Dipl.-Ing. Andreas Bauer herzlich zur Erlangung der Zulassung des Eisenbahn-Bundesamtes (EBA) als Prüfer. Er ist ab sofort als "Prüfer für Bautechnische Nachweise" des Sachgebiets "Eisenbahnbrückenbau und Konstruktiver Ingenieurbau" mit Fachrichtung Massivbau vom EBA anerkannt. Neben Dr.-Ing. Walthari Fuchs verfügt unser Haus nun über einen zweiten Prüfer mit EBA-Anerkennung.

22. September 2009

In Holzkirchen wurden an den vergangenen Wochenenden (5. / 6. und 12. / 13. September 2009) erfolgreich zwei Eisenbahnüberführungen in ihre endgültige Lage verschoben (siehe auch Artikel aus dem "Holzkirchner Merkur" unten, Bilder rechts ebenfalls aus "Holzkirchner Merkur" entnommen). Die Bauwerke wurden als unten offene Stahlbetonrahmen in Ortbetonbauweise neben dem bestehenden Bahndamm der Bahn-Strecke München - Lenggries bei km 35,742 bzw. der Bahn-Strecke Holzkirchen - Rosenheim bei km 1,562 errichtet. Anschließend erfolgte der 28 m bzw. 46 m weite Querverschub der Bauwerke in ihre endgültige Lage während einer Sperrpause der Bahn.

Dr.-Ing. Walthari Fuchs war vom Eisenbahnbundesamt mit der Prüfung der statisch-konstruktiven Unterlagen beider Bauwerke betraut worden.

Karriere

Mit Haumann + Fuchs ganz an die Spitze

Wir bieten Ihnen interessante Projekte, eine leistungsgerechte Vergütung, einen Arbeitsplatz mit modernster Ausstattung und ein motivierendes und angenehmes Arbeitsklima in einer der schönsten Regionen Deutschlands!

Haumann + Fuchs
Ingenieure AG

Sonntagshornstraße 4
83278 Traunstein

Telefon:+49 861 - 9 88 88 - 0
E-Mail: hf@haumann-fuchs.de
Gebäudetyp: Lagerhalle mit integriertem Büro
Architekt: